Sport-finden Handball WM Statistik Statistiken
    EM 2008 Ergebnisse     Sportarten     Fußball-Datenbank     Vereinswappen     Homepage-Service     Newsletter     Sport-News

Home

Interessantes

Weltmeisterschaften
    WM 2015 Katar
    WM 2013 Spanien
    WM 2011 Schweden
    WM 2009 Kroatien
    WM 2007 Deutschland
    WM 2005 Tunesien
    WM 2003 Portugal
    WM 2001 Frankreich
    WM 1999 Ägypten
    WM 1997 Japan
    WM 1995 Island
    WM 1993 Schweden
    WM 1990 Tschechosl.
    WM 1986 Schweiz
    WM 1982 Deutschland
    WM 1978 Dänemark
    WM 1974 DDR
    WM 1970 Frankreich
    WM 1967 Schweden
    WM 1964 Tschechosl.
    WM 1961 Deutschland
    WM 1958 DDR
    WM 1954 Schweden
    WM 1938 Deutschland

Surftipps
    Tipp des Monats
    Handball Regeln

Info / Kontakt
Kontakt
Werbung
Impressum
URL melden

Handball-WM-Statistik.de News

Wird Andreas Wolff wieder zum nationalen Helden?

Wenn Andreas Wolff an die letzten Jahre denkt, als er im Tor der deutschen Handballelf stand, dann wird er in erster Linie wohl besonders gerne an die Europameisterschaft im Jahr 2016 denken, als er mit seinen Teamkollegen im Finale gegen Spanien mit 24 zu 17 vom Platz ging. Wolff war immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens und sorgte mit hervorragenden Paraden dafür, dass die Deutschen gute Ergebnisse lieferten und am Ende den Pokal nach Hause nehmen konnten. Zwei Jahre später, bei der EM 2018, blieb die Titelverteidigung ein Wunschtraum: Deutschland belegte den 9. Platz. Bei der EM 2020 erreichte Deutschland zumindest den 5. Platz.

Bei der WM 2021 lief es hingegen überhaupt nicht nach Wunsch - Deutschland landete auf Platz 12. Kann der 1991 geborene Euskirchner, der bei Vive Kielce, dem polnischen Rekordmeister unter Vertrag steht, aber bei den nächsten Großturnieren zum nationalen Helden werden oder ist die Zeit der deutschen Handballelf in Wahrheit vorbei?

Abhaken und weitermachen: Wird Wolff bei der nächsten EM wieder im Kasten der Deutschen stehen?

Die deutschen Handballer haben bei der letzten WM alles andere als überzeugen können. Auch wenn man in der Gruppe Uruguay und Kap Verde schlagen konnte, gab es eine Niederlage gegen Ungarn und somit nur den zweiten Gruppenplatz hinter den Magyaren. In der Gruppe I der Hauptrunde landeten die Deutschen auf Platz 3. Mit fünf Punkten aus fünf Spielen ist sich der Aufstieg nicht ausgegangen. Die Deutschen verloren gegen Spanien, gewannen gegen Brasilien und schafften gegen Polen nur ein Unentschieden.

Wer übrigens einen Sportwetten Bonus für die Registrierung bei einem Online Buchmacher bekommen und auf Handballspiele getippt hat, der konnte hier durchaus attraktive Summen gewinnen, sofern man die eine oder andere Überraschung auf dem Tippschein richtig hatte. Denn die WM hat durchaus für ein paar Überraschungen gesorgt.

Am Ende konnten sich Die Dänen im Finale gegen Schweden mit 26 zu 24 durchsetzen. Es war der zweite Weltmeistertitel der Dänen nach dem Jahr 2019 - eine lupenreine Titelverteidigung. Bei der WM 2019 trat man im Finale gegen Norwegen an. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Spanier mit 35 zu 29 gegen die Franzosen.

Nicht nur auf die Bonushöhe achten

Wenn es darum geht, um mit Sportwetten Geld zu verdienen, ist es wichtig, sich mit den verschiedenen Online Buchmachern zu befassen. Vorweg gilt zu klären, ob der Buchmacher seriös ist - in weiterer Folge sollte man einen Blick auf das Spielangebot werfen. Nur dann, wenn man der Meinung ist, der Anbieter ist seriös und das Spielangebot spricht einem an, ist es empfehlenswert, ein Konto zu eröffnen. Wer gerne mit einem Sportwetten Bonus arbeitet, sollte auch noch einen Blick auf die Bonusbedingungen werfen.

Denn sehr wohl mag die Höhe einer Bonusgutschrift durchaus verlockend erscheinen, bei genauerer Betrachtung wird dann aber schnell klar, dass die Bonusbedingungen kaum bis gar nicht umgesetzt werden können. So etwa, wenn in einem sehr kurz bemessenen Zeitfenster der Bonusbetrag mehrfach umgesetzt werden muss.

Wer ist Andreas Wolff?

Andreas Wolff, geboren am 3. März 1991 in Euskirchen, Deutschland, ist Handballtorwart und steht bei KS Kielce, dem polnischen Rekordmeister, unter Vertrag. Zuvor war Wolff beim THW Kiel (2016 bis 2019) sowie bei HSG Wetzlar (2013 bis 2016) aktiv. Der 1,98 m große Deutsche trägt beim polnischen Rekordmeister die Trikotnummer 33 und ist zugleich auch Kapitän. 2020 sowie 2021 gewann Wolff mit dem polnischen Verein die PGNiG Superliga Mezczyzn sowie im Jahr 2021 den polnischen Pokal. 2016 wurde Wolff mit der deutschen Handballmannschaft Europameister. Wolff wurde 2015 und 2016 zum Handballer des Jahres gewählt. 2016 kam Wolff auch in das All- Star Team der Europameisterschaft 2016. Zudem erhielt er im Jahr 2016 das „Silberne Lorbeerblatt“ (höchste verliehene Auszeichnung für Sportler in Deutschland).


Partner:
Geschichte der Bundesliga

(c) 2006 by Sport-finden.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Werbung Datenschutzbestimmungen URL melden

+++ Auf Handball WM-Statistik.de - Ergebnisse - Tabellen - Statistiken - Handball-WM - Handball-EM - Handballweltmeister u. v. m. +++